Ob als Einzelläufer oder gemeinsam mit der Staffel: Es gibt viele Möglichkeit, das Laufabenteuer auf dem Berliner Mauerweg in Angriff zu nehmen.

Einzelläufer

Die große Herausforderung! Rund 160,9 Km solo. Unterwegs gibt es drei Cut-off-Zeiten. Wer diese Kontrollpunkte nach den angegebenen Zeiten verlässt, muss den Lauf beenden. 350 Startplätze stehen zur Verfügung. Das zeitliche Limit liegt bei 30 Stunden.

2er-Staffeln

Zwei Läuferinnen oder Läufer teilen sich die 100 Meilen, allerdings ist der Wechselpunkt festgelegt. Bei der 2er-Staffel erfolgt der Wechsel in Sacrow. Für diese Herausforderung bleiben 27 Stunden Zeit – wie übrigens bei allen drei Staffel-Wettbewerben.

4er-Staffeln

Wie bei den 2er-Staffeln sind auch hier die Wechselpunkte fix. Die Wechsel sind bei den 4er-Staffeln in Hennigsdorf, Sacrow und Teltow. An diesen Punkten können auch Wechselsachen deponiert werden (Abgabe am Start), teilweise gibt es auch Duschmöglichkeiten.

10Plus-Staffeln

Der 10Plus-Staffel-Wettbewerb soll auch Läuferinnen und Läufern, die noch keine Ultra- oder Marathon-Erfahrung haben, eine Teilnahme am Mauerweglauf ermöglichen. Pro Staffel dürfen mindestens 10 und maximal 28 Läufer ins Rennen gehen. Die Wechselpunkte können frei gewählt werden.