Im vergangenen Jahr übernahm Dr. Ronald Musil, der „Vater“ des Mauerweglaufs, wieder die Verantwortung im Orgateam. Viele wichtige Weichen wurden seitdem gestellt, die Vorbereitungen für dieses Jahr laufen auf Hochtouren. Aus gesundheitlichen Gründen muss Ronald diese Aufgabe nun leider abgeben, bleibt aber dennoch „seinem“ Lauf weiter eng verbunden. Nachfolgend einige persönliche Worte:

Liebe Sportfreunde,

im August des vergangenen Jahres durfte ich wieder die Gesamtkoordination der 100MeilenBerlin – Der Mauerweglauf übernehmen. Die Folgemonate mit der Erweiterung unseres Orgateams, bestehend aus hochmotivierten und engagierten Läufern sowie Laufinteressierten (Mitgliedern der LG Mauerweg Berlin, aber auch externen Unterstützern) waren zwar sehr kräftezehrend, haben mir aber andererseits auch jede Menge Kraft gegeben. Die Vorbereitung der diesjährigen Ausgabe des Mauerweglaufs ist inzwischen weit vorangeschritten und ich bin mir sicher, dass die Teilnehmer wieder eine tolle und emotionale Veranstaltung erleben werden. Ich bin stolz auf mein 100Meilen-Orgateam und danke für die Zusammenarbeit.

Die Gesamtkoordination hatte ich mit der Hoffnung übernommen, dass sich mein Gesundheitszustand weiter verbessert und ich noch viele Jahre „meinen“ Lauf aktiv begleiten kann. Leider hat sich diese Hoffnung nicht bestätigt, so dass ich mich nunmehr gezwungen sehe, die Gesamtverantwortung abzugeben.

Meine Nachfolge wird unser Vereinsvorsitzender und neues Mitglied des Präsidiums der Deutschen Ultramarathon Vereinigung (DUV), Olaf Ilk, übernehmen. Ich werde ihm und dem 100Meilen-Orgateam natürlich jederzeit mit Rat und – sofern möglich – auch mit Tat zur Verfügung stehen.

Ich wünsche dem gesamten Team sowie allen Helferinnen und Helfern des Mauerweglaufs weiterhin viel Schaffenskraft und allen Teilnehmern eine gute Vorbereitung. Glück auf!

Euer Dr. Ronald Musil