Die Gesundheit der Läuferinnen und Läufer war immer ein großes und wichtiges Anliegen der Organisatoren des Mauerweglaufs. Schon bei der ersten Ausgabe im Jahr 2011 wurden die 100Meilen von einem professionellen Sanitätsteam begleitet. Und mit Dr. Carsten Bölke stand in den letzten Jahren zudem ein Ultralauf-erprobter Rennarzt mit viel Leidenschaft zur Verfügung. Danke, lieber Carsten!

Dr. Thomas Thouet (rechts) ist neuer Rennarzt des Mauerweglaufs, hier im Gespräch mit Dr. Ronald Musil und Olaf Ilk vom 100Meilen-Orgateam.

In diesem Jahr wird es nun eine nicht unwesentliche Veränderung geben: Mit Dr. Thomas Thouet wird erstmals ein Sportmediziner und Oberarzt der Berliner Charité die rennärztliche Gesamtkoordination übernehmen. Ihn unterstützen wird ein erfahrenes Team, darunter auch der Sportmediziner und Deutsche Meister über die Distanz von 50 km aus dem Jahr 2016, Dr. Paul Schmidt.

Und noch eine interessante Neuigkeit aus der Charité: Die beim vergangenen Mauerweglauf begonnene sportmedizinische FAMOS-Berlin-Studie (Fatigue in Ultra-Marathon Observation Study) wird in diesem Jahr ihre Fortsetzung finden. 2016 nahmen daran 22 Läuferinnen und Läufer teil, was für einen Ultralauf recht beachtlich ist. Zwischenergebnisse der Studie liegen allerdings noch nicht vor.