Paul Schmidt ist nicht nur ein Top-Läufer (Deutscher Meister und Rekordhalter über 50 km), er ist auch Sportmediziner an der Berliner Charité. Und vor diesem beruflichen Hintergrund entstand die Idee, den diesjährigen Mauerweglauf für eine wissenschaftliche Studie zu nutzen. Denn noch immer sind die sportphysiologischen und medizinischen Zusammenhänge beim Ultralaufen zu wenig erforscht. Die Teilnahme an der Studie, zu der unter anderem auch eine Herzultraschall-Untersuchung gehört, ist freiwillig. Und nicht nur Paul Schmidt dürfte gespannt sein, welche neuen Erkenntnisse diese „Mauerweglaufstudie“ zu Tage fördern wird.