Die LG Mauerweg Berlin e.V. organisiert seit 2011 den Mauerweglauf – die 100MeilenBerlin.

Warum ausgerechnet 2011? Weil mit dem 50. Jahrestag des Mauerbaus das ideale Datum für einen „Lauf der Erinnerung“ gefunden wurde. Auch damals schon unter der Schirmherrschaft des früheren DDR-Bürgerrechtlers Rainer Eppelmann. An die hundert Läuferinnen und Läufer waren bei der Premiere dabei – ein organisatorischer Kraftakt für das noch relativ kleine Helfer-Team.

Fortan nahmen die 100MeilenBerlin eine rasante Entwicklung: Bei der zweiten Auflage 2013 (im Jahr davor wurde eine kurze Schaffenspause eingelegt) waren bereits 250 Teilnehmer gemeldet, 2014 wurden (zusammen mit den Staffel-Teilnehmern) mehr als 300 Starter registriert, 2015 waren es schon mehr als 600, und 2016 gab es mit etwa 900 Teilnehmern einen neuen Rekord.

Und nicht nur das: Der Sieger im Jahr 2014, Mark Perkins aus Großbritannien, konnte in 13:06 Stunden einen sagenhaften Streckenrekord aufstellen. Den Rekord bei den Frauen hält Patricia Rolle von der LG Nord Berlin mit 15:57 Stunden, aufgestellt beim Mauerweglauf 2015.

Rückblick 2011

Rückblick 2013

Rückblick 2014

Rückblick 2015

Rückblick 2016