Am 13. und 14. August findet zum fünften Mal der Mauerweglauf statt. 55 Jahre nach dem Bau der Mauer setzen Sportlerinnen und Sportler damit auf ihre Art ein Zeichen gegen das Vergessen. Schirmherr ist ehemalige DDR-Bürgerrechtler Rainer Eppelmann.

Gelaufen wird bei den „100MeilenBerlin“ auf dem Mauerweg, der in einer großen Runde um das westliche Berlin führt und dem früheren Grenzverlauf entspricht. Jährlich erfolgt ein Richtungswechsel – diesmal werden die Teilnehmer im Uhrzeigersinn unterwegs sein. Start und Ziel sind im Jahn-Sportpark im Stadtteil Prenzlauer Berg, unweit des Mauerparks.

Der Mauerweglauf erinnert in diesem Jahr an das Schicksal von Karl-Heinz Kube, der am 16. Dezember 1966 in Kleinmachnow bei einem Fluchtversuch erschossen wurde. Karl-Heinz wurde 17 Jahre alt.

Fragen zum Mauerweglauf? Wir haben in unseren FAQs eine Reihe von Antworten zusammengetragen – zunächst rund um die Anmeldung, zur Strecke und zu den Übernachtungsmöglichkeiten. Fortsetzung folgt!

Weitere Informationen über den Mauerweglauf – die Geschichte des Laufs und seine Hintergründe

Newsblog – die neuesten Infos über die 100Meilen

Teilnehmerlisten – wer ist am 13./ 14. August 2016 dabei?

Für die diesjährige Veranstaltung sind alle 350 Startplätze bei den Einzelläufern vergeben. Es besteht jedoch die Chance, über unsere Warteliste nachzurücken. Die Registrierung ist über die Anmeldeseite möglich.